Polaroids: Fotos zwischen Nostalgie und dem Besonderen

März 1st, 2012  |  Published in Märkte

cc by wikimedia/ Xtremos

cc by wikimedia/ Xtremos

Jeder, der die Zeit vor der Digitalfotografie bewusst miterlebt hat, erinnert sich sicherlich an die guten alten Polaroids. Diese sollten eigentlich vor einigen Jahren ein Ende finden, jedoch werden sie von Retro-Fans und Sofortbild-Enthusiasten weiter am Leben gehalten. Die Sofortbild-Kameras hatten einen gewissen Charme, den man mit den modernen Digital-Kameras einfach nicht hinbekommt.

So werden online oder auch auf Flohmärkten immer wieder Sofortbild-Kameras gebraucht verkauft und natürlich auch von etlichen gesucht. Polaroid selbst musste im Jahr 2008 die Produktion von Sofortbild-Filmen einstellen und meldete kurz darauf Insolvenz an.

Einige wenige versuchten jedoch den Sofortbild-Film zu retten und begründeten tatsächlich wieder eine Produktion. Seit 2009 werden online und in Spezial-Geschäften wieder Schwarz-Weiß-Filme für Sofortbild-Kameras verkauft und seit 2010 bekommt man auch wieder Farbfilme.

Retro-Fans stürmen Second-Hand-Läden und Kleinanzeigen-Portale

Juli 28th, 2011  |  Published in Second Hand

cc by wikimedia/ Norman Bruderhofer

cc by wikimedia/ Norman Bruderhofer

Menschen sind doch immer wieder faszinierend: Die Technik schreitet immer weiter voran und unsere Welt wird immer digitaler und technisierter. Während die einen immer up to date sein und möglichst immer die neuesten Gadgets ihr Eigen nennen wollen, sehnen sich die anderen bei so viel Technologie und digitalen Spielwiesen nach den guten alten Geräten. Plötzlich sind Geräte, die man vor Jahren noch loswerden wollte, in gewissen Kreisen wieder schick und angesagt.

Zu solchen Liebhaberstücken gehören beispielsweise Diaprojektoren, Polaroid-Kameras oder Super-8-Kameras. Auch bei der Musik zeigt sich dieser Trend deutlich. Auf einmal suchen immer mehr Leute nach Transistor-Radios, Plattenspielern oder sogar Grammophonen.

Second-Hand-Läden, Flohmärkte, aber auch Kleinanzeigen-Portale im Internet sind für die Retro-Fans ein wahres Paradies, denn hier kommen sie an Stücke, die es im regulären Handel schon längst nicht mehr gibt. Umgekehrt gilt: Wer noch solche alten Schätze im Haus hat und sie loswerden will, jetzt ist die beste Zeit dafür.

Brunchbasar: In Frankreich der Renner

März 24th, 2011  |  Published in Second Hand

cc by wikimedia/ Alice Tang

cc by wikimedia/ Alice Tang

Während sich bei uns gerade die sogenannten Swapping-Parties durchsetzen, sind unsere Nachbarn in Frankreich in Sachen Second Hand Kleidung schon einen Schritt weiter. Hierzulande lernen die meisten erst Veranstaltungen, auf denen Kleider getauscht werden kennen. Diese werden meist großflächig organisiert.

In Frankreich sind Swapping Parties hingegen fast schon ein alter Hut. Hier trifft man sich zu einem Brunchbasar. Meist finden diese in schicken Locations oder Lofts statt und während man fleißig Vintage-Kleidung shoppt, wird gebruncht. Man lässt es sich gut gehen, denn neben einem Teesalon gibt es meist noch Massagen, Kinderbetreuung oder sogar Tanzkurse und Ähnliches.

Ob man Designerware oder normale Kleidungsstücke loswerden oder kaufen möchte, spielt dabei keine Rolle, das Event zählt. Gerne werden auch mal Möbel angeboten. In Frankreich sind solche Brunchbasare inzwischen so angesagt, dass sich hier auch Künstler, Modejournalisten oder Stylisten tummeln. Jungdesigner präsentieren dort ihre neuesten Kollektionen und es gibt kleine Modenschauen. Mal sehen, wann der Second Hand Trend auch bei uns solche Dimensionen annimmt…