Mit alten Dingen Geld verdienen

August 5th, 2011  |  Published in Flohmärkte, Kleinanzeigen, Märkte

Alle Menschen haben den Drang dazu, alles Mögliche anzusammeln, weil man der Meinung ist, man könnte diese Dinge irgendwann noch einmal gebrauchen. Hier spielt es keine Rolle wie alt oder kaputt einige Sachen bereits sind. Außerdem ist es für manche äußerst schwer sich einzugestehen, dass man sich von etwas aus sentimentalen Gründen nicht trennen kann. Und da man bereits in Kindheitstagen mit dem Ansammeln begonnen hat, hat sich nach einiger Zeit bereits so einiges angehäuft.

Wenn man sich sein Sammelsurium nach einigen Jahren vom näheren betrachtet, stellt man fest, dass doch der Großteil reif für den Sperrmüll oder die Mülltonne ist. Doch Vorsicht, es muss nicht gleich alles Müll sein. Denn was für den einen nur Müll zu sein scheint, kann für den anderen ein wertvolles Sammlerstück sein.

Mit alten Dingen kann man durchaus gutes Geld verdienen. Bevor man sich also dazu hinreißen lässt, und alles kurzer Hand einfach entsorgt, sollte man sich die Mühe machen und versuchen, die guten Stücke unter die Leute zu bringen. Dafür eignet sich in erster Linie der Flohmarkt, wobei die Alternative zu eBay auch nicht zu verachten ist. Auf dem Flohmarkt begegnet einem ein großer Kundenkreis, bei dem der Verkauf des ein oder anderen Stückes garantiert ist. Der Flohmarkt ist der Perfekte Anlaufpunkt um alte Bücher, antike Möbelstücke, Spielzeug oder gebrauchte Medienartikel zu verkaufen. Auf dem Flohmarkt kann man alles anbieten, was der Keller oder der Dachboden her gibt, und je nachdem, was man für ein Verkaufstalent ist, kann man an nur einem Tag seinen vermeintlichen Schrott zu gutem Geld machen.

Eine weitere Möglichkeit bietet das Internet. Auch hier tummeln sich zahlreiche Plattformen, bei dem der Kauf und Verkauf von alten Dingen zu einem lukrativen Tagesgeschäft geworden ist. Jeder kann im Internet einzelne Gegenstände zum Verkauf anbieten, nur sollte man darauf achten, dass es nicht zu viele auf einmal sind, da man sonst gewerblich handelt. Also immer auf das Kleingedruckte bei der Anmeldung achten. Wenn einem einige Internet Seiten zu unsicher und unseriös erscheinen, dann sollte man als Alternative zu eBay wechseln. Auch hier lassen sich gebrauchte Medienartikel verkaufen. Ein Versuch sollte es wert sein.

Online-Tauschbörsen – Du gibst mir deins, ich geb dir meins

April 20th, 2010  |  Published in Online, Plattformen, Tauschen

Gerade in Zeiten der Krise entdecken immer mehr Menschen die im Prinzip ursprünglichste Form des Handels, das Tauschen. Dank des Internets hat sich diese Sitte ungemein vereinfacht und ist vielfältiger geworden.

Inzwischen gibt es schon fast nichts mehr, was nicht getauscht wird, angefangen bei Elektronik über Klamotten bis hin zu Dienstleistungen, frei nach dem Motto „Ich bau dir dein Ikea-Regal auf und dafür schneidest du mir die Haare“.

Aber auch Sammler werden bei Online-Tauschbörsen ziemlich gut fündig. Gleichzeitig kann man mit Gleichgesinnten Kontakt aufnehmen und fachsimpeln, was das Zeug hält.

Das alles funktioniert meist ganz ohne Geld, sondern geht einfach nach dem Prinzip Ware gegen Ware bzw. Dienstleistung gegen Dienstleistung. Also, genau das Richtige zum Ausrümpeln bzw. für Sparfüchse!