Spanien: Tauschen als Alternative in der Krise

Februar 23rd, 2012  |  Published in Tauschen

cc by fotopedia/ M.Peinado

cc by fotopedia/ M.Peinado

Auch im deutschsprachigen Raum gibt es seit Jahren im Netz etliche Tauschbörsen, die meist jedoch nur von Privatleuten genutzt werden. Im krisengeschüttelten Spanien bekommt das Konzept Tauschen jedoch eine immer zentralere Bedeutung. Dort tauschen viele inzwischen lieber als mit Geld zu bezahlen.

Der meiste Tauschhandel in Spanien konzentriert sich auch dort auf das Internet. Es gibt jedoch inzwischen auch einzelne kleine Läden, in denen Geld inzwischen unerwünscht ist. Getauscht wird gegen Dienstleistungen oder eben andere gleichwertige Gegenstände. In den Medien wird aktuell sogar darüber berichtet, dass inzwischen einige ihre Miete zum Beispiel nicht mehr mit Geld, sondern mit Gegenständen wie Computern bezahlen.

Sogar ganze Häuser sollen bereits getauscht worden sein. In Spanien wissen viele Leute nicht, wie sie ihre Miete bezahlen sollen, da sie ihre Arbeit verloren haben und die Banken nur noch sehr selten Kredite an Privatleute oder kleine und mittlere Unternehmen vergeben. Daher bietet sich das Tauschgeschäft natürlich an.