Luxusuhr gebraucht Kaufen – Das muss beachtet werden!

März 8th, 2012  |  Published in Online

cc by fotopedia/ gordonflood.com

cc by fotopedia/ gordonflood.com

Der Markt mit gebrauchten Luxusuhren boomt in den letzten Jahren, da sie nicht nur Uhren-Liebhaber zu schätzen wissen, sondern die Stücke von vielen auch als einer Art der Geldanlage gesehen werden. Wer gebrauchte, hochpreisige Uhren bestellen will, sollte jedoch ein paar Punkte beachten, vor allem beim Kauf über das Internet.

Der Verkäufer sollte einem zunächst ein paar Details über die Geschichte der Uhr erzählen können, zumindest, wer sie vorher besessen hat. Ein Zertifikat gibt Auskunft über die Echtheit. Zudem sollte man sich nach den Papieren und der Originalverpackung erkundigen. Bei Käufen übers Netz kann ein Telefonat für Vertrauen sorgen, gerade wenn es um höhere Geldbeträge geht.

Beim Online-Angebot sollten so viele Bilder aus unterschiedlichen Blickwinkeln wie möglich zu sehen sein, damit man den Zustand der Uhr begutachten kann. Ist auf einem Bild der Gehäuseboden geöffnet, sollte man skeptisch werden und sich beim Verkäufer darüber erkundigen, denn dies kann normalerweise nur von einem Profi fachgerecht durchgeführt werden.

Käufer sollten zudem stets auf ein Rückgaberecht pochen und bei langen Lieferzeiten ebenfalls skeptisch werden. Geldkuriere wie Western Union sollte man zudem nicht als Zahlungsmöglichkeit wählen. Darüberhinaus kann es wichtig sein, sich genauere Daten über den Verkäufer geben zu lassen.

Auch für Gebraucht-Anschaffungen wichtig: die Hausratversicherung

Oktober 17th, 2011  |  Published in An- und Verkauf, Auktionen, Flohmärkte, Kauf, Online, Sicherheit

(cc) flickr/ digital cat

Mit dem Umzug in eine größere Wohnung oder in ein Haus werden in vielen Fällen Neuanschaffungen nötig. So müssen Möbel, elektrische Küchengeräte und unter Umständen auch Computertechnik neu gekauft werden. Da diese Neuanschaffungen einen erheblichen Wert besitzen, ist es empfehlenswert, sich bei der Versicherungsgesellschaft seines Vertrauens nach einer Hausratversicherung zu erkundigen. Die Hausratversicherung deckt je nach Vertragsvolumen in der Regel alle durch Leitungswasser, Gewitter, Einbruchdiebstahl, Feuer, Vandalismus und Raub entstandenen Schäden ab. Zusätzlich kann verfügt werden, dass Beräumungskosten und gegebenenfalls nötige Hotelkosten versichert sind.

Wo findet man die geeignete Hausratversicherung?
Hierfür sind zwei Möglichkeiten gegeben. Zur Auswahl stehen die traditionelle Versicherungsvertretung wie auch die Online-Direktversicherung. In der Versicherungsvertretung hat man einen direkten Ansprechpartner, der alle Fragen zur Hausratversicherung beantworten kann. Der Vorteil liegt darin, dass auch im Schadensfalle ein persönlicher Ansprechpartner verfügbar ist. Dennoch ist es empfehlenswert, sich ein Vorab-Angebot erstellen zu lassen, welches dann als Vergleichsgrundlage dient. Den tatsächlichen Vergleich kann man beispielsweise online antreten. Mehrere Portale bieten dazu entsprechende Vergleichsrechner für Versicherungen an.

Online oder Vertretung?
Für den Laien lässt es sich mitunter schwer nachvollziehen, welche Versicherung die Bessere ist. So haben Versicherungsvertretungen seit längerer Zeit den Ruf, teurer zu sein, als eine Online-Direktversicherung. Der Versicherungsbeitrag setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Auch die Versicherungshöhe wirkt sich auf den Beitrag aus. Der Abschluss bei einer Versicherungsvertretung kann sich durchaus als lohnend erweisen, sofern man alle Faktoren einbezieht. Auch bieten viele Versicherungen All-in-One-Pakete an, bei denen die Komponenten im Endeffekt günstiger sind, als wenn man die Komponenten einzeln versichert. So kann für zukünftige Hausbesitzer beispielsweise die kombinierte Hausrat-, Glas- und Wohngebäudeversicherung interessant sein. Hilfe bei der Auswahl bietet auch hier das Internet. Mit der Eingabe aller relevanten Faktoren lässt sich auf einen Blick erkennen, welche Versicherung bei gleicher Leistung den günstigeren Beitrag anbietet.

Fazit
Ganz gleich, ob Online-Direktversicherung oder persönlichere Versicherungsvertretung – die Hausratversicherung ist eine der wichtigsten Versicherung für Mieter wie auch für Besitzer einer Immobilie. Vernachlässigt man diese Versicherung, so können die eventuell entstandenen Schäden die vorherige Ersparnis um ein Vielfaches übertreffen.

Grillsaison-Tipps und Tricks

Mai 21st, 2011  |  Published in Kauf, Online, Tipps und Tricks

Es gibt kaum etwas Schöneres als im Sommer zu grillen, zum Beispiel mit ein paar Freunden. Deutschland ist das Land der Grillweltmeister. Hier wird es richtig zelebriert. Für das Grillen gibt es verschiedene Ausdrücke wie Braten, Bruzzeln oder Rosten. Natürlich braucht man dazu die richtigen Utensilien wie einen guten Grill und die passende Holzkohle. Diese sollte man sich also schon vor dem Grillabend im Bauhaus oder Versandhaus kaufen.

 

Viele Leute schwören auf einen Standgrill. Um die Holzkohle zum Brennen zu bringen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Manche schwören auf den Grillanzünder, andere benutzen Brennspiritus. Ein Geheimtipp ist, die Holzkohle mit einem Heißluftfön zu entflammen.

Auf den Grill kann man viele Dinge legen. Am Bekanntesten dürfte die Bratwurst sein. Sie stammt original aus Thüringen und gilt dort als ausgesprochene Delikatesse. Mit dem richtigen Senf dazu, ist sie aber auch sehr lecker.
Steaks schmecken vom Rost auch sehr gut. In vielen Supermärkten gibt es schon fertig marinierte Steaks zu kaufen.
Manche Menschen möchten sich aber nicht immer den Magen vollschlagen. Darum grillen sie Geflügel, wie beispielsweise Hühnchen. Es ist auch möglich, Fisch oder Gemüse lecker auf dem Rost zuzubereiten.

Ein Geheimtipp sind selbstgemachte Hamburger. Dazu bruzzelt man etwas Hackfleisch. Zutaten zu einem Hamburger sind auch nicht schwer zu beschaffen: Hamburgerbrötchen, Salat, Gurken und vielleicht Käse runden eine leckere Mahlzeit ab.
Nur Fleisch schmeckt natürlich nicht. Es kommt auch auf die richtigen Beilagen an. Langweilig wäre es, einfach nur Brot oder Brötchen seinen Gästen hinzustellen. Ein Kartoffel- oder Nudelsalat, am besten selbstgemacht, muss schon sein. Abrunden kann man alles mit den richtigen Soßen. Dazu gibt es Spezialsenfs, oder spezielle Soßen wie Westernsoßen, oder Barbecuesoßen.

Natürlich dürfen auch die passenden Getränke nicht fehlen. Jetzt muss nur noch das Wetter stimmen. Es geht aber auch im Winter, denn “Nur die Harten kommen im Winter in den Garten”.