Klassiker Dr Martens

Februar 12th, 2011  |  Published in An- und Verkauf, Second Hand

Dr. Martens Schuhe – bei vielen einfach nur als “Docs” bekannt erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Dr. Martens "Docs"

Dr. Martens "Docs"

Früher galten die Dr. Martens Boots als schwere, unweibliche Schuhe, doch mittlerweile hat die Mode einen neuen Weg eingeschlagen – Boots von Dr. Martens werden top kombiniert mit Boyfriend Jeans und erfreuen sich gerade bei Jugendlichen einer immer größer werdenen Fangemeinde. Viele Mädchen erkennen die bequemen Schuhe als ideale Begleiter.

Und es gibt sie in allen Farben. Die typischen Boots in den Farben schwarz, grau, dunkellila oder bordeaux sowie auch auffallende, bunte in pink, gelb, orange und grün. Auch das allseits beliebte Blümchenmuster hat schon Einzug gefunden, in die Kollektion der Docs. Genau so Sternenmuster, den Union Jack, Pünktchen oder Streifen. Alles in matt und glänzend.

Gerade in der Übergangszeit im vorm Frühling eignen sich Docs wunderbar, denn sie sind robust, wasserdicht und warm. Allerdings nicht zu warm, so dass sie bei steigenden Temperaturen nicht direkt im Schuhschrank verschwinden müssen. Sollte es dennoch mal zu kühl sein, ist in Docs immer noch Platz um eine weitere Sohle einzulegen.

Gerade die robuste Machart der Schuhe eignet sich für den alltäglichen Gebrauch, denn Docs macht so schnell nichts kaputt. Auch einige Kratzer machen den Schuh noch lange nicht bereit für den Müll, denn auch “used” sind die Docs immer noch ein Hingucker.
So eignen sich Dr. Martens auch super für die im Frühling wieder anbrechende Festivalsaison, in der man meist mit Wasser, Schlamm und einer großen Herausforderung an das eigene Schuhwerk klarkommen muss. Stoffschuhe und Sneaker machen hier schnell schlapp.

Dadurch das Docs so ein Klassiker sind und durch das Tragen auch erst eine individuelle Optik bekommen durch die Gebrauchsspuren, sind auch gebrauchte Dr. Martens bei eBay und Kleinanzeigenseiten sehr gefragt. Gerade ältere Modelle, die schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben, erzielen Sammlerpreise.