Batman: Arkham City: Gebrauchte Spiele ohne Catwoman

Oktober 20th, 2011  |  Published in Second Hand

cc by flickr/ eschipul

cc by flickr/ eschipul

Wir haben an dieser Stelle ja bereits das eine oder andere Mal über die Versuche der Games-Industrie berichtet, den Handel mit gebrauchten Spielen einzudämmen. Eine weitere Version können wir nun beim Spiel „Batman: Arkham City“ beobachten. Wer nämlich das Spiel illegal heruntergeladen hat, aber auch nur einfach ganz normal gebraucht gekauft hat, darf nicht die Figur der Catwoman spielen.

Diese kommt zwar im Spiel im Rahmen der Handlung vor, jedoch wurden die Passagen, wo man selbst in die Rolle der Catwoman schlüpfen kann, für gebrauchte Spiele gesperrt. Vier Story-Sequenzen sollen einem so entgehen. Zwar könne man das Spiel auch so normal durchspielen, aber eben nicht vollständig.

Wer doch noch in den Genuss trotz gebrauchtem Spiel kommen möchte, der muss sich einen VIP Pass dazukaufen, der sonst nur der Original-Version beiliegt. Dieser wird für 800 Microsoft Points, sprich 9,99 Euro, zu haben sein. Was sagt ihr zu solchen Methoden? Sagt es uns auf Facebook!