Der richtige Deal – Gebrauchtwagen kaufen und verkaufen

April 16th, 2014  |  Published in An- und Verkauf

cc by wikimedia / Niko Holm

Statt eines Neuwagens, einen Gebrauchtwagen zu erwerben klingt zunächst verführerisch. Viel Geld kann gespart werden und der Weg zum ersten Auto oder dem Traum-Modell wird damit leichter. Doch der erste Eindruck wird nicht bei jedem Gebrauchtwagen-Angebot vom zweiten bestätigt. Wer auch lange nach dem Kauf mit einem Auto aus zweiter, dritter oder gar vierter Hand zufrieden sein möchte, sollte aus diesem Grund auf ein Paar Merkmale am Tag der Besichtigung achten.

Vorbereitet zum Besichtigungstermin


Autokäufer, deren Ziel es ist ein einwandfreies Fahrzeug zu erhalten, kommen um eine Besichtigung nicht herum. Im optimalen Fall werden Kaufwillige durch eine fachkundige Begleitung unterstützt. Aber auch sonst gilt die Devise, vier Augen sehen mehr als zwei. Vor der eigentlichen Besichtigung, lohnt sich immer der Blick auf den Fahrzeugbrief und das Inspektionsheft. Auf diese Weise verschaffen sich Gebrauchtwagenkäufer einen guten Einblick auf die Vergangenheit des jeweiligen Autos. Schnell ist offensichtlich, wie viele Besitzer es gegeben hat und welche Wartungen im Laufe der Zeit vorgenommen worden sind.

Vor dem Kauf das Auto gründlich unter die Lupe nehmen


Selbst Laien mit nur sehr wenig Kenntnissen zu Fahrzeugen, bringen durch einen Blick auf Äußerlichkeiten und das Innenleben viel über einen Gebrauchtwagen in Erfahrung. Besonders mit Vorsicht zu genießen sind offensichtlich ungepflegte Autos. Hinter Schmutz auf dem Lack und der Windschutzscheibe können sich Kratzer oder beispielsweise Steinschläge verbergen. Auf Portalen wie dem Fahrzeugmarkt von Mobile.de spielen leider nicht alle Menschen stets mit offenen Karten. Ebenfalls Autotüren, Kofferraum und Motorhaube sollten gründlich begutachtet werden. Wenn an diesen Stellen ungleichmäßige Spaltmaße festgestellt werden, deutet dies oft auf einen Unfallwagen hin. Existieren in der Lackierung Farbunterschiede oder leichte Beulen, könnte es auch an solchen Stellen in der Vergangenheit zu Schäden gekommen sein. Wie sehr ein Wagen bereits genutzt wurde teilt nicht nur der Kilometerzähler mit. Die Sicherheitsgurte, der Fahrersitz, sowie der zustand der Pedale geben oft noch mehr Preis.

Kein Kauf ohne Probefahrt


Wer sich als Autokäufer einen zuverlässigen Gebrauchtwagen wünscht, sollte sich rundum mit der Beschauung einzelner Angebote Zeit nehmen und zudem auf eine Probefahrt bestehen. Kenner hören schnell, ob ein Motor rund läuft, der Auspuff defekt ist oder Lagerschäden bestehen. Zusätzlich erfahren zukünftige Besitzer während der Probefahrt, ob das Gebrauchtwagenmodell das passende Fahrgefühl mit sich bringt.

Auto-Tuning für kleines Geld

Juli 2nd, 2012  |  Published in Aus alt mach neu, Kleinanzeigen

cc by flickr / essichgurgn

Der eigene fahrbare Untersatz ist vielen Menschen hoch und heilig. Für andere Personen ist das Auto jedoch mehr ein Mittel zum Zweck, sodass auf Pflege und Wartung weniger Wert gelegt wird. Vor allem im punkto Tuning scheiden sich die Geister: Während manche Autofahrer Unsummen für Auspuff, Felgen und Aufkleber ausgeben, wird vom Großteil der Autofahrer die Karosserie stets im Originalzustand gekauft, genutzt und verkauft. Doch um das Auto einigermaßen zu verschönern oder etwas aufzupeppen, müssen nicht unbedingt allzu aufwendige Zubehöre gekauft und für teures Geld installiert werden.

So können schon kleine Aufkleber mit lustigen Sprüchen das Außenleben optisch gesehen deutlich aufpeppen. Allerdings sollten nicht allzu große Aufkleber gekauft und angebracht werden, da bei großen Klebflächen oftmals die Haftkraft schwächer ausfällt und der Lack eventuell auf großer Fläche an Glanz verliert oder sich von der restlichen, unbeklebten Fläche später abhebt.
Natürlich lassen sich nicht nur außerhalb, sondern auch innerhalb des Autos ein paar Verschönerungen durchführen. So gilt zum Beispiel der preiswerte Duft-Baum als ein besonders beliebtes Zubehör, welches nicht nur optisch, sondern auch geruchstechnisch einiges hermacht. Ebenfalls sehr beliebt sind außerdem Würfel oder andere kleine Plüschfiguren, die an den Innenspiegel gehängt werden können.
Ein regelrechter Klassiker ist natürlich auch der Wackel-Dackel, welcher traditionell auf der Hinterfläche aufgestellt wird.

Eine ebenfalls sehr beliebte Zubehörgruppe stellen Planen und Abdeckungen dar. So dürfen zwar weniger das Aussehen oder die Individualität des Wagens verändert, dafür allerdings der Lack vor Taubenkot oder die Glasscheiben vor Frost geschützt werden.
Es gibt also eine ganze Palette an Möglichkeiten, das eigene Auto für kleines Geld aufzupeppen. Falls Sie übrigens kein eigenes Auto besitzen und Ihrem Mietwagen, welchen Sie zum Beispiel auf www.erento.com mieten können, Ihren eigenen Stil verleihen möchten, können diese Zubehöre natürlich ebenfalls sinnvoll eingesetzt werden.

Runderneuerte Winterreifen: Schlechtes Testergebnis

Oktober 6th, 2011  |  Published in Sicherheit

cc by flickr/ glasseyes view

cc by flickr/ glasseyes view

Preislich liegen runderneuerte Winterreifen deutlich unter den Neureifenpreisen. Diese werden vor allem von Lkw-Fahrern und wenigen Pkw-Fahrern gekauft. Dabei wird auf abgefahrene Reifen einfach eine zusätzliche Lauffläche mit neuem Profil aufvulkanisiert. Die Prüforganisation GTÜ hat zusammen mit dem Automobilclub ACE in einer Stichprobe solche runderneuerten Reifen an einem Golf getestet und rät Pkw-Fahrern eher davon ab.

Auf Schnee zeigten die getesteten Modelle eine ähnliche Leistung wie neue, bei Nässe hingegen versagten sie. Der Bremsweg der Second-Hand-Reifen war hier zehn Meter länger als bei dem schlechtesten getesteten Neuwagen. Ähnlich schlecht sah es auch beim Handling aus, wo es in so manch einem Moment hätte gefährlich werden können.

Preislich solle man sich auch keine Illusionen machen. Zwar seien sie deutlich günstiger als neue Reifen, jedoch stieg durch sie der Spritverbrauch so in die Höhe, dass die Ersparnis schnell wieder zunichte sei. Daher empfielt es sich gleich neue Winterreifen zu kaufen, um diese zusätzlichen Kosten zu vermeiden. Alles in allem bekam am Ende des Tests der beste Gebraucht-Reifen die Note, die der schlechteste Neureifen erhielt, nämlich „bedingt empfehlenswert“. Die anderen wurden von den Experten sogar als „nicht empfehlenswert“ eingestuft.

Fast so günstig wie gebraucht, neue Autoteile günstig kaufen

September 12th, 2010  |  Published in Online, Plattformen

Bei der Suche nach Ersatzteilen für das Fahrzeug steht vor allen Dingen unmittelbar neben der Qualität des Ersatzteils selbstverständlich der Preis im Vordergrund. Mit den geringsten Kosten soll möglichst das Ersatzteil im Original gefunden werden. Das ist auch mit dem Internet nicht unbedingt einfach und erfordert sehr viel Aufwand, so dass man früher oder später aufgibt und die erst beste Anlaufstelle aufsucht und die Preise nicht mehr vergleichen möchte, weil die Zeit dazu fehlt.

Mit Carmio erleichtern Sie sich diese Arbeit und vor allen Dingen sparen Sie kostbare Zeit. Denn Carmio bietet Ihnen auf eine höchst übersichtliches Art und Weise einen direkten Preisvergleich für alle Autoteile und Autozubehör. Dabei ist die Bedienung gleichermaßen benutzerfreundlich und einfach. Die Leistungen von Carmio in Anspruch zu nehmen, lohnt sich immer sobald Reparaturarbeiten an Ihrem Fahrzeug notwendig sind. Auch wenn es um Wartungsarbeiten geht, findet Carmio Ihnen den günstigsten Preis.

Möchten Sie die Arbeiten selbst erledigen und suchen daher nur einem Ersatzteil, gibt Ihnen Carmio auch hierzu den günstigsten Preis an. Bezahlen Sie nicht mehr als Sie müssen und finden Sie den günstigsten Preis übersichtlich dargestellt. Ihre Plattform sorgt für Transparenz auf dem Markt und gibt Ihnen die Möglichkeit, aus der Konkurrenz zu profitieren.

Zum Teil sind die Preisunterschiede erstaunlich groß und umso rentabler ist ein Blick auf Carmio. Sie müssen mit keinerlei zusätzlichen Kosten rechnen, die Ihnen das Ersparte gleich wieder um einen Teil verringern. Der Service, den Sie von Carmio angeboten bekommen, ist nämlich auch noch völlig kostenfrei. So bleiben Ihnen Ersparnisse von bis zu 70 Prozent voll erhalten. Egal ob es größere Teile oder Baugruppen, wie Motoren oder Getriebe sind oder auch kleine Ersatzteile, wie Scheibenwischer – ein Preisvergleich lohnt sich immer.

Carmio ist selbst kein Händler von Fahrzeugersatzteilen und fungiert auch nicht über seine Plattform als solcher. Vielmehr ist seine Funktion die Gegenüberstellung von Daten, in diesem Fall von Preisen. So suchen Sie sich den Shop aus, der speziell das von Ihnen gesuchte Ersatzteil für den kleinsten Preis anbietet. Der Kaufvertrag als solcher wird zwischen dem Kunden und dem Shop zustande kommen.

Der Kunde kann auch den weiter gehenden Service in Anspruch nehmen und sich auch noch die günstigste Werkstatt anzeigen lassen, die das Ersatzteil fachmännisch am Fahrzeug anbringt. Durch das Splitten des Ersatzteil Kaufs und des Einbaus sind zusätzliche Einsparungen möglich. Selbst der Kunde, der sich die Arbeit am Fahrzeug selbst zutraut, kann auf Carmio zählen. Denn Schritt-für Schritt-Anleitungen mit Detail getreuen Darstellungen sind selbst für einen Laien verständlich beschrieben.

Ein weiterer großer Vorteil erweist sich darin, dass Carmio auch Bewertungen der Kunden von einzelnen Werkstätten zur Verfügung stellt.