Doppelte Weihnachtsgeschenke online verkaufen

Januar 24th, 2012  |  Published in Online

Weihnachtsgeschenke online verkaufen - flickr.com/Thomas Klaiber

Wer kennt das nicht? Man hat sich gerade etwas neues gekauft und bekommt es ein paar Tage später von den Lieben noch einmal zu Weihnachten geschenkt. Was tut man also mit doppelten Weihnachtsgeschenken? Klar, man verkauft sie. Doch wo und wie macht man das am besten? Die Antwort finden Sie hier.

Doppelte Weihnachtsgeschenke sind nichts ungewöhnliches. Wenn man niemanden findet, der damit etwas anfangen kann, ist es eine beliebte Methode sich etwas Geld nebenbei zu verdienen und das Duplikat einfach zu verkaufen. Und wo geht das heute besser als in einem Online-Shop? Das Internet bietet viele Möglichkeiten seine Sachen schnell und sicher loszuwerden und das meist zu guten Preisen. Da es mittlerweile viele Shops oder Anbieter gibt, die Ihnen Ihre doppelten Geschenke gern abnehmen, haben Sie eine große Auswahl. Die berühmtesten und beliebtesten Anbieter sind wohl eBay und Amazon. Aber auch kleine Unternehmen wie z. B. rebuy.de werden immer populärer.

Und wie funktioniert das Ganze jetzt? Ganz einfach: Bei eBay oder Amazon muss man sich anmelden, um Fotos von den Sachen die man verkaufen möchte hochladen zu können. So kann jeder sehen, worauf er sich bei einem Kauf einlässt. Man muss eine kurze Produktbeschreibung so wie im besten Fall mehrere verschiedene Bilder angeben und hochladen und dann abwarten bis die ersten Leute auf Ihr Angebot stoßen. Alles Weitere ist eine Glückssache. Zumindest bei eBay, wo es sich bei Privatverkäufen meist um Auktionen handelt, die bei einem Mindestgebot starten. Bei Amazon kann man einen Festpreis angeben. So können Sie sicher sein, dass Ihr Geschenk auch zu einem fairen Preis verkauft wird.

Ganz anders läuft es bei Anbietern we rebuy.de. Dort geben Sie an, welchen Artikel Sie gern loswerden würden, beispielsweise durch den Modellnamen einer Kamera oder die ISBN Nummer eines Buches. Dann müssen Sie angeben in was für einem Zustand sich der jeweilige Gegenstand befindet und dann bekommen Sie ein Angebot vorgeschlagen, zu welchem Preis die Seite Ihnen Ihr Produkt abkaufen würde. Dieser Vorgang ist besonders beliebt wenn es sich um Handys handelt.

Haben Sie also noch doppelte Geschenke zu Hause liegen oder möchten generell Sachen wie alte DvDs verkaufen, lohnt sich ein Besuch auf den genannten Seiten.

Amazon Trade-In: Auch für Games und Spielekonsolen

November 10th, 2011  |  Published in Online

cc by flickr/ Jami3.org

cc by flickr/ Jami3.org

Wir haben an dieser Stelle bereits darüber berichtet, dass man bei Amazon gebrauchte Bücher einschicken kann und dafür mit einem Amazon-Gutschein bezahlt wird. Dieses sogenannte Trade-In ist auch für Computer- und Videospiele, Zubehör sowie Konsolen möglich.

Dafür sucht man auf Amazon Trade-In, ob der Artikel, den man verkaufen möchte, auch so beim Onlineportal gelistet ist. Dies ist Voraussetzung um den Gutschein zu erhalten. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass es sich auch um die selbe Version handelt, sprich zum Beispiel Limited Edition usw.

Wurde man fündig, werden in den weiteren Schritten Angaben zum Zustand des Spiel, des Zubehörs oder der Konsole gemacht. Nach ihnen richtet sich der Preis, wobei es genaue Kriterien und Vorgaben gibt. Im Anschluss druckt man sich das vorfrankierte Versandetikett aus und schickt den Artikel damit kostenlos an Amazon.

Das Produkt wird geprüft und der entsprechende Wert wird dem Kunden auf seinem Konto von Amazon gutgeschrieben. Noch befindet sich das System in der Beta-Phase, jedoch könnte dies schon jetzt für den einen oder anderen eine interessante Möglichkeit sein, sein Games-Regal einmal auszumisten. Hier gibts die genauen Infos zum Games Trade-In von Amazon.

Amazon startet neuen Service für gebrauchte Bücher

August 18th, 2011  |  Published in Online

cc by flickr/ Silus Grok

cc by flickr/ Silus Grok

Wer aktuell dabei ist, seine Regale von alten Schmökern zu befreien und überlegt wohin mit den Wälzern, sollte vielleicht mal einen Blick auf Amazon.de werfen, denn der Internetriese gab nun bekannt, dass man auch in Deutschland den neuen Service für gebrauchte Bücher starten werde.

Das Prinzip ist ziemlich einfach: Für Bücher, die man nicht mehr braucht, kann man online den Wert erfragen. Dieser orientiert sich zum einen am Neupreis des Buches sowie an der aktuellen Nachfrage bei Amazon. Ist man mit dem Preis einverstanden, druckt man ein Versandetikett aus und schickt das Buch kostenlos an Amazon. Der vereinbarte Betrag wird einem in Form von Einkaufsgutscheinen ausgezahlt.

Vorher prüft Amazon allerdings noch den Zustand des Buchs, denn der sollte möglichst gut sein. Konkret heißt dies nur wenige Gebrauchsspuren und vor allem keine persönlichen Anmerkungen. Sollte Amazon das Buch ablehnen, kann sich der Kunde entscheiden, ob er es zurücknimmt oder ob das Unternehmen es direkt entsorgen soll.

Mehr Infos direkt bei Amazon