Archive for Dezember, 2010

Harley-Davidson Motorrad, wertstabiler Klassiker

Dezember 29th, 2010  |  Published in An- und Verkauf

Gebrauchte Harley Davidson

Gebrauchte Harley Davidson

Die Dachmarke Harley-Davidson ist eine der weltweit bekanntesten Motorrad Herstellermarken. Zu ihr gehören zahlreiche Baureihen, allen voran die Motorrad-Modellfamilien wie Sportster, Dyna, Softail, VRSC oder Touring. Außerdem steht Harley-Davidson für Motorradkleidung, Motorradtrainings und geführte Motorradtouren.

Im Bereich Finanzdienstleistungen ermöglichen Harley Loan und Harley Own den Kredit- bzw. Leasingkauf von Harley-Davidson-Produkten. Mit der Harley Owners Group verfügt man über einen eigenen Motorradclub mit weltweit etwa 1 Mio. Mitgliedern. Der Markenname Harley-Davidson nimmt die Familiennamen der drei Gründer auf: William Harley bzw. Arthur und Walter Davidson. Das Logo der Marke besteht aus zwei Elementen. Auf einer Schildform präsentiert es vor schwarzem Hintergrund in Orange die Worte “Motor” und “Cycles”, deren einzelne Buchstaben sich in der Höhe den Umrissen des Schildes anpassen.

Quer über dieses ist ein vertikaler Balken platziert, der in weißen, gedrungenen Versalien auf ebenfalls schwarzem Grund den Namenszug “Harley-Davidson” wiedergibt. Die Gründer nahmen die Motorradproduktion im Jahr 1903 auf – in einem Schuppen in Milwaukee, Wisconsin in den USA. Im Jahr 1907 trat mit William der dritte Davidson ins Unternehmen ein, zusammen mit William Harley gründeten die Davidson die Harley-Davidson Motor Company Inc.

Heute firmiert das Unternehmen als Harley-Davidson, Inc., und ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft mit der Harley-Davidson Motor Company als wichtigster Tochtergesellschaft. Ihre Tochter ist wiederum seit 1998 die Buell Motorcycle Company, die über ein eigenes Marken- und Produktportfolio verfügt. Im Jahr 2006 betrug der Umsatz der Harley-Davidson, Inc., 5,8 Mrd. Euro.

Vintage-Hochzeitskleider 2011 voll im Trend

Dezember 21st, 2010  |  Published in Second Hand

cc by flickr/ chätzle

cc by flickr/ chätzle

Wenn es einen Modetrend im gerade zu Ende gehenden Jahr gab, dann war es auf jeden Fall Vintage. Mit einem Mal wurden Flohmärkte und Second Hand wieder in und verloren nach und nach ihr Schmuddelimage.

Dies ist nicht zuletzt mal wieder den Promis und deren Stylisten zu verdanken, die heute nicht immer nur auf die neuesten Designerteile setzen, sondern diese ein bisschen bodenständiger mit gebrauchten Klamotten, oder zumindest haben sie den Anschein, kombinieren.

Dieser Trend weitet sich immer mehr auch auf das heikle Modethema von Frauen Nummer eins aus: das perfekte Hochzeitskleid. Im kommenden Jahr ist es wirklich keine Schande, wenn man ein Second Hand Kleid trägt. Im Gegenteil: Der Vintage-Look ist für Bräute absolut angesagt, vor allem wenn das Kleid dann einen stylishen Hauch alter Zeiten versprüht. Dabei kann man sich 2011 an den Looks der 20er, 30er, 50er und frühen 60er Jahre orientieren.

Ski und Snowboards gebraucht kaufen

Dezember 14th, 2010  |  Published in Second Hand

cc by wikimedia/ Charles J Sharp

cc by wikimedia/ Charles J Sharp

So einen Tag im Schnee auf der Piste ist für die meisten eine mehr als schöne Sache. In jedem Winter zieht es wieder etliche in die Berge. Doch eine Ski-Ausrüstung kann auch ganz schön teuer sein.

Kauft man die Skier, Skischuhe und Co. jedoch gebraucht, spart man bares Geld, das man dann wieder gut für den Ski-Trip selbst gebrauchen kann. Man muss inzwischen auch nicht mehr nur auf Kleinanzeigen achten oder auf Flohmärkte gehen um an gebrauchte Skiausrüstungen zu kommen.

Immer mehr Händler spezialisieren sich in diesem Bereich auf gebrauchte Ware. So gibt es Läden, die neben dem neuen Sortiment auch einen Second Hand Teil haben. Gerade für Anfänger ist eine Beratung vom Fachmann sehr wichtig, denn beim Gebrauchtkauf kann man natürlich auch immer an schlechte Qualität geraten, die der Laie nicht sofort erkennt. In einem Fachgeschäft ist so etwas natürlich eher unwahrscheinlich. Bei Skibrillen beispielsweise sollte man jedoch sehr achtsam sein. Denn bei jeder Fahrt sollte man immer einen klaren Durchblick haben.

Gebrauchtwagen

Dezember 12th, 2010  |  Published in An- und Verkauf

Beim Gebrauchtwagen handelt es sich um einen PKW, der mindestens einen Vorbesitzer hatte. Gebrauchte Autos sind gegenüber einem Neuwagen wesentlich billiger. Ihr Preis richtet sich nach dem Fahrzeugtyp, dem Alter, gefahrenen Kilometern und dem allgemeinen Zustand des Fahrzeuges. Die Ermittlung des Preises erfolgt nach der sogenannten Schwacke Liste, wo es dann Zu-, bzw. Abschläge geben kann.
Viele Autohäuser versuchen mit erlaubten Tricks ihre Verkaufszahlen zu verbessern. So werden zum Beispiel PKW als Gebrauchtwagen angeboten, die oft nicht mehr als 10 km gefahren sind und nur eine Tageszulassung hatten. Das ist rechtlich ein Gebrauchtwagen, den das Autohaus billiger verkaufen darf. Die Garantiebestimmungen usw. sind jedoch identisch mit dem Neuwagen.

Sehr preiswert gibt es als Gebrauchtwagen auch die Jahreswagen. Diese Fahrzeuge sind nicht älter als ein Jahr und es handelt sich oft um PKW von Werksangehörigen, oder um Vorführwagen der Autohändler. Auch diese PKW sind in der Regel in einen Top Zustand und haben noch Werksgarantie.

Auch beim Kauf älterer Gebrauchtwagen kann davon ausgegangen werden, dass diese in der Regel noch in einem guten Zustand sind, weil die Fahrzeuge heute für sehr lange Laufzeiten gebaut werden. Doch hier sollte der Käufer schon etwas genauer prüfen und kontrollieren. Die Autopapiere sind dabei eine wichtige Visitenkarte das Fahrzeuges. Gab es viele Vorbesitzer, ist es ein Unfallwagen, wurden die Durchsichten regelmäßig durchgeführt und ist der TÜV noch aktuell. All das sind wichtige Punkte beim Gebrauchtwagen Kauf. Jeder Autohändler muss heute auch den Gebrauchtwagen mit einer mindestens einjährigen Garantie verkaufen. Wobei hier nicht alle Verschleißteile eingeschlossen sind.

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens von Privatpersonen kann der Preis günstiger sein. Doch auch das Risiko ist größer und es gibt keine Garantie vom Verkäufer. Laien sollten eher die Finger weg lassen und zum Fachhändler gehen.

Sehr einfach und bequem kann sich heute jeder im Internet einen umfangreichen Überblick über den Gebrauchtwagenmarkt verschaffen und nach der Vorauswahl gezielt zu den jeweiligen Händlern fahren. Es ist auch immer sinnvoll, besonders wenn das Auto bar bezahlt wird, beim Preis Rabatte oder sonstige Vergünstigungen auszuhandeln. In der Regel hat hier jeder Händler einen bestimmten Spielraum.

Immer mehr Second Hand Weihnachtsmärkte

Dezember 7th, 2010  |  Published in Second Hand

cc by wikimedia/ Joachim Köhler

cc by wikimedia/ Joachim Köhler

Ach ja, was gibt es in der Vorweihnachtszeit Schöneres als über die unzähligen Weihnachtsmärkte zu schlendern und neben Glühwein und Lebkuchen auch das eine oder andere Geschenk zu entdecken. Mittlerweile ist die Vielfalt bei den Märkten selbst sehr groß: Es gibt den Kunstmarkt, mittelalterliche Weihnachtsmärkte usw.

Vor kurzem haben wir an dieser Stelle ja bereits berichtet, dass sich Second Hand zu einem echten Trend entwickelt hat und so wird es wohl nur wenige wundern, dass es auch immer mehr Seond Hand Weihnachtsmärkte gibt.

Natürlich ist es schon länger auch mal üblich, dass vor allem für einen gute Zweck gebrauchte Gegenstände angeboten werden. Doch dies weitet sich in den letzten Jahren immer mehr aus, so dass man inzwischen auch echte Schnäppchen dort finden kann, die vor allem auch hochwertig oder besonders sind. Also einfach mal nach weihnachtlichen Second Hand Märkten in eurer Nähe googeln und viel Spaß beim nächsten Weihnachtsmarkt-Besuch!