Trödel

Designermöbel oder doch lieber Flohmarkt-Chic?

Februar 10th, 2011  |  Published in Märkte, Trödel

Designermöbel

Designermöbel

Das wohl wichtigste Stilelement in einem Raum, sei es in einer Wohnung, in einem Haus oder auch in einem Garten, sind die Möbel. Möbel sind seit eh und je als Ablagefläche, Sitzmöglichkeit, als Stauraum oder als Halter unverzichtbar. Es gibt Tausende von verschiedenen Regalen, Schränken, Betten, Stühlen oder Tischen, mit denen man sich seine ganz persönliche Wunsch Einrichtung ermöglichen kann.

Unmöglich ist heutzutage nichts mehr. Aus diesem Grund gibt es auch immer mehr kuriose Möbelstücke bzw. Designermöbel, die vor allem durch ein extravagantes Design auffallen. Dies können netzartige Küchenstühle, transparente Regale oder auch runde Betten sein. Für dieses Jahr sind gerade solche schicken Stücke ein absolutes Muss in jeder stilvollen Wohnung.

Wer es allerdings klassisch mag, wird auf dem Möbelmarkt ganz sicher ebenso das Richtige finden. Holzmöbel sind nach wie vor im Trend. Es muss nicht mehr unbedingt Eiche rustikal sein – besonders schön, hochwertig und elegant wirken auch dunkle, schlichte Holzmöbel oder weiße Elemente in einem Raum. Wichtig ist in jedem Fall, dass alles zueinander passt und auch den persönlichen Stil des Einrichters wiederspiegelt.
Die Möbel müssne sowohl farben- als auch größenmäßig in den Raum passen und mit dem Rest der Einrichtung harmonieren. Inneneinrichtung ist somit ein großes Kapitel, für das man sich einfach viel Zeit nehmen sollte, um sein Zuhause stilvoll, gemütlich, schick, klassisch, farbenfroh oder auch ganz pur einrichten zu können. Verschiedene Dekoelemente wie Wandgemälde oder Wandtattoos sind passende Dekorationen.

In jedem Fall ist es auch zu empfehlen, immer hochwertige Möbel zu kaufen. Eine Langlebigkeit ist genauso wichtig wie ein zeitloses und leicht anpassbares Design. Dennoch entscheidet am Ende natürlich immer der persönliche Geschmack.

Arm und sexy bittet zu Tisch – Speisen wie zu Clemens Wilmenrods Zeiten

Oktober 29th, 2009  |  Published in Trödel

Konfektservice mit Vase, DDR, 50er Jahre, auf 1958 in Neukölln hergestelltem dreieckigem Tisch. Foto: Claudia Simon

Die 1950er Jahre liegen bei Mode und Möbeln weiter voll im Trend. Mit der Ausstrahlung des TV-Movies „Clemens Wilmenrod – Es liegt mir auf der Zunge“, der Verfilmung des Lebens des ersten deutschen Fernsehkochs, (Ende November in der ARD) wird auch die Esskultur dieser Zeit in aller Munde sein.

arm und sexy hat dazu die passenden Accessoires rund um den gedeckten Tisch. Der gutsortierte Edel-Trödel im Neuköllner Reuterkiez bietet eine große Auswahl an Geschirr und Möbeln der 1950er Jahre. Denn worauf könnte Wilmenrods legendäre gefüllte Erdbeere besser wirken als auf einem zeittypischen Konfektservice, platziert auf einem Nierentisch.

Aber für auch das gesellige Abendessen im Fifties-Style lässt sich bei arm und sexy das passende Geschirr finden, so beispielsweise ein Speiseservice in klassischem Weiß mit feinem Goldrand für 10 Personen. Darüber hinaus machen edle und komplette Mokka- und Kaffeeservices aus Westdeutschland wie aus der DDR, Serviergeschirr aus Porzellan oder Edelstahl, Glas und Vasen, aparte Kleinmöbel und vieles andere mehr den liebevoll dekorierten Laden zu einem Eldorado für alle Liebhaber des Designs der Wirtschaftswunderjahre.

Aber nicht nur die 50er Jahre sind im Angebot: Vom umfangreichen Jugendstil-Speiseservice aus den Zwanzigern bis hin zu Porzellan im farbenfrohen Seventies-Look finden sich Objekte aus nahezu allen Dekaden des 20. Jahrhunderts. Dabei ist der Name arm und sexy Programm und Ausdruck der Firmenphilosophie: Schicke Einrichtung zu günstigen Preisen.