Second Hand

Das sind die Trendfarben bei Autos

April 23rd, 2013  |  Published in Second Hand

cc by flickr / essichgurgn

Die Farbe eines Autos ist laut einer Studie nicht nur eine Geschmacksfrage, denn mit der richtigen Auswahl soll sich auch der Wiederverkaufswert steigern lassen. Interessenten können sich jederzeit für eine der unzähligen Farben entscheiden, wobei natürlich für jeden Farbton mehrere Varianten zur Verfügung stehen. So kann man sich zum Beispiel für ein helleres oder dunkleres Rot entscheiden. Unsichere Autokäufer sollten sich am besten von Freunden beraten lassen.

 

Die beliebteste Farbe an einem Auto ist Silber-Metallic, allerdings holt das am Anfang eher unbeliebtere Weiß auf. Sollte der Trend weitergehen, dann könnte es sogar einen Wechsel an der Spitze geben. Auf den dritten Platz liegt die Farbe Schwarz, gefolgt von Grau/Anthrazit.

Wer dem Trend folgen möchte, der sollte auf jeden Fall auf einen matten Lack verzichten. In einer Umfrage wurden diese nämlich als „protzig“ bezeichnet. Auch wenn nahezu jeder Hersteller bei einer Präsentation auf einen matten Lack setzt, als Endverbraucher schlägt man damit, zumindest derzeit, den falschen Weg ein.

Die Entscheidung für die passende Farbe hat selbstverständlich auch mit der eigenen Lieblingsfarbe zu tun, sodass unter anderem alle gekauften Wagen die gleiche oder zumindest eine ähnliche Farbe besitzen. Auch hier liegt die Farbe Silber auf den ersten Platz. Dahinter reihen sich die Farben Blau und Schwarz ein.

In den nächsten Jahren rechnet man zwar weiterhin mit einer Dominanz der aktuellen Trendfarbe (Silber-Metallic), allerdings wird es an der Spitze deutlich enger. Dies ist beispielsweise der Farbe Weiß zu verdanken. Für potenzielle Autokäufer spielt übrigens die Lackfarbe eine sehr wichtige Rolle, da es unter anderem den eigenen Geschmack widerspiegelt.

Wer also seinen Gebrauchtwagen in einer sehr speziellen Farbe verkaufen möchte, tut sich wahrscheinlich leichter, wenn er den Wagen vorher z.B. von Carfrogger mit Autofolie folieren lässt. Denn das Folieren kostet nur ca 30-50% des Preises einer Lackierung und ein frisch in einer Trendfarbe folierten Farbe, verkauft sich quasi von selbst.

Treppenlift – Nutzen und Beschaffung

Oktober 9th, 2012  |  Published in Second Hand

cc by flickr / Adam Jones, Ph D - Global Photo Archive

Kaum ein Mensch, der in den Herbst seiner Jahre gekommen ist, wohnt in einem seniorengerechten Haus. Oft bewohnen diese noch Häuser oder Wohnungen, in denen sie schon seit Jahren leben und viele Erinnerungen damit verbinden. Wenn mit dem Alter nun langsam gewisse Mobilitätsprobleme auftauchen, ist es oft zunächst die Treppe, die in die erste Etage führt, die Schwierigkeiten bereitet. Wenn so jemand beim Treppensteigen fällt, verletzt er sich oft schwer und langfristig. Daher ist mit der Treppe eine besondere Gefahr gegeben. Abhilfe schafft ein Treppenlift. So kann oft noch für sehr viele Jahre vermieden werden, dass der Mensch seine geliebte Umgebung verlassen muss und gleichzeitig die Sicherheit der Person gewährleistet werden.

Sicherheit beim Treppenlift

Der Treppenlift sorgt für höchste Sicherheit beim Befördern von Personen. Er ist mit einem festen Sitz ausgestattet und verfügt über Anschnallgurte. Bedient wird er über eine Steuerung, die sich direkt in Griffnähe vom Sitz aus befindet. Wird der Steuerknüppel losgelassen, so fährt der Lift nicht mehr weiter. Es wird somit sichergestellt, dass er sich nur unter voller Kontrolle der Person bewegt. 

Beschaffung des Treppenlifts

Ein Treppenlift kann für jede Treppe angepasst werden. Leider ist er in der Beschaffung recht kostspielig, da die hohe Sicherheit nur durch eine aufwändige Herstellung gewährleistet ist. Es gibt jedoch eine Menge von Treppenliften auch gebraucht zu kaufen. Die gebrauchten Geräte werden generalüberholt verkauft. Die Beschaffung ist nicht nur bei Fachhändlern möglich, sondern auch von privat – so eventuell über Kleinanzeigen. Jedoch sollte man unbedingt weitere Informationen über die genaue Beschaffenheit des Lifts, die Kompabilität zur Treppe und die Funktionsweise einholen. Es gibt aber auch den Service, selbstbeschaffte Treppenlifte durch einen Fachmann checken und einbauen zu lassen. Dies ist oft noch wesentlich günstiger, als ein Neukauf.

Matratzenkauf auch gebraucht?

Juni 5th, 2012  |  Published in Second Hand

cc by flickr/ Lars Ploughman

Matratzen sind wichtig für das Wohlfühlbefinden. Vor allem sollten Matratzen immer hygienisch sein, da durch den Schweiß oder zu wenig Belüftung der Matratze Bakterien und Krankheitserreger entstehen können.
Man kann viele Gebrauchsgegenstände gebraucht kaufen, doch bei Matratzen ist dies nicht ratsam. Sie können in keiner Waschmaschine gewaschen werden und oftmals befinden sich nicht nur Bakterien, sondern auch Schimmel in einer Matratze.
Wenn eine gebrauchte Matratze gekauft wird, sollte man zumindest darauf achten, dass diese wenig verwendet wurde. Jeder Mensch weist ein anderes Schlafverhalten auf, wie er liegt und vor allem an welchen Stellen eine Matratze besonders stark beansprucht wird.

Daher ist vor dem Kauf auch die richtige Matratzenüberprüfung besonders wichtig. Wenn schon gewisse weiche Stellen vorhanden sind oder die Matratze sogar bereits gebogen ist, sollten Sie diese auf keinen Fall kaufen.
Matratzenhersteller bieten oft auch ab Lager Verkäufe an, dort können Sie eine neue Matratze mit ein paar Schönheitsfehlern preisgünstiger erwerben, doch Sie haben einen Vorteil – die Matratze ist neu und es ist noch niemand oben gelegen.

Auch die Möglichkeit einer Ratenzahlung wird bereits von vielen Möbelhäusern angeboten, gerade wenn Sie eine Gesundheitsmatratze benötigen. Gesundheitsmatratzen kosten bereits mindestens 500 Euro und noch mehr.
Gesundheitsmatratzen sollten auf keinen Fall gebraucht gekauft werden, da die Produkte ständig weiterentwickelt werden und die Modelle für entspannten Schlafkomfort ständig verbessert werden.
Ein Tipp ist auch auf jeden Fall bei gebrauchten Matratzen auf diverse Flecken zu achten und Matratzenschoner zu verwenden, damit sie mehr Lagen zwischen Ihrer Haut und der Matratze haben. Matratzenschoner können in der Waschmaschine bei 90 Grad gewaschen werden und dadurch erhalten Sie sich einen gewissen Hygienestandard.

Fazit: Es ist besser sich z.B. im Versandhaus oder Fachhandel eine neue Matratze anzuschaffen, als seinen Körper möglichen Gesundheitsrisiken durch Bakterien oder Schimmel auszusetzen!

Mad-Men-Fieber ungebrochen: Zur Freude der Second Hand Läden!

März 15th, 2012  |  Published in Second Hand

In den USA ist die Serie „Mad Men“ schon länger Kult. Vor allem der Style der frühen 60er Jahre hat es vielen Modebegeisterten angetan. Nach und nach schwappte diese Welle dann auch zu uns und wird sich in Sachen Trends wohl auch noch in diesem Jahr halten. So interessieren sich Männer wie Frauen für den Stil der frühen Sixties.

Es werden eigene Retro-Make-Up-Kollektionen herausgegeben und auch die Mode von damals wird wieder gekauft. So hat die Serie perfekt den Vintage-Trend erkannt und aufgegriffen. Dieser anhaltende Trend freut auch die Second Hand Läden, denn viele Stücke findet man so nicht mehr in den Regalen von regulären Modeketten.

So kaufen wieder mehr Frauen Petticoats, Bleistiftröcke, Strumpfhalter und sogar Miederhöschen. All diese Dinge, von denen sich die 68er-Bewegung mühevoll befreite, sind nun also wieder angesagt…

Vinyl weiterhin auf dem Vormarsch – Second-Hand-Handel freut sich

Januar 5th, 2012  |  Published in Second Hand

cc by flickr/ mradisoglou

cc by flickr/ mradisoglou

Als die gute alte Schallplatte nach und nach von neuen Medien abgelöst wurde, hatte so manch einer sich schon komplett von Vinyl verabschiedet. So ganz verschwand die Platte jedoch nie, denn nicht nur DJs behielten sie als Arbeitsmittel, sondern auch so manch ein Liebhaber und Sammler bewahrte seine Schätze auf. Seit ein paar Jahren ist die Schallplatte, wohl nicht zuletzt im Zuge des Retro-Trends, wieder angesagt.

Seit einigen Jahren steigt der Absatz immer weiter an, alleine im Jahr 2010 um rund 20 Prozent. Auch 2012 wird sich dieser Trend laut Experten weiter ausbauen. Bands haben inzwischen ja auch wieder angefangen ihre neuen Alben auch auf Vinyl herauszubringen und feuern damit den Kult um die Platte an.

Der Second-Hand-Handel freut sich, denn immer mehr Menschen leisten sich nicht nur wieder alte Platten, sondern natürlich auch die gebrauchten Plattenspieler. Viele sprechen vom besseren und weicheren Klang der Schallplatte. Zum anderen liegt diese Entwicklung sicherlich auch an der Liebe zur Mechanik. Die Geräte früher wurden meist nicht wie heute billig produziert und waren nicht nach nur wenigen Jahren kaputt, sondern sollten so lange wie möglich halten. Zudem muss man die Platte umdrehen und damit anfassen. Das macht aus dem Musikhören ein ganz anderes Erlebnis als die kleinen digitalen Geräte von heute.