Schnäppchen jagen in der Nachbarschaft 2.0

September 13th, 2010  |  Veröffentlicht in Plattformen

Portale für kostenlose Kleinanzeigen im Internet gibt es quasi schon seit dem Aufkeimen des Internet. Und selbst eBay startete vor 15 Jahren quasi als Online-Flohmarkt im Internet – nur das nicht per Kleinanzeige gekauft oder verkauft wird, sondern per Auktion. Seit dem hat sich das Format der kostenlosen Kleinanzeigen im Internet nicht sonderlich weiter entwickelt, die meisten Anbieter unterschieden sich meistens nur in der Farbgebung und dem Logo und durch eine regionale oder deutschlandweite Sortierung – vom generellen Funktionsumfang gibt es kaum große Unterschiede.

Spannender wird es aber durch neue Apps, die einerseits für soziale Netzwerke angeboten werden oder auch für Mobiltelefone, wie z.B. das Apple iPhone. So sind z.B. das Start-Up anounz zu nennen, die eine App für gratis Kleinanzeigen für StudiVZ und MeinVZ anbieten und auch eBay Kleinanzeigen, die eine App. für kostenlose Kleinanzeigen bei Facebook anbieten. Durch die Benutzung dieser Apps kann man seine Freunde sehr einfach auf seine aktuellen Verkäufe oder Suchanzeigen aufmerksam machen und diese können die Anzeige dann noch einfach an andere Freunde weiterleiten, die das Gesuchte anbieten.

Für das iPhone bieten unter anderem eBay Kleinanzeigen und Markt.de Apps an, mit denen man sehr schnell über die eingebaute Kamera Fotos vom zu verkaufenden Artikel machen und den Artikel inserieren kann. Gernauso ist es sehr spannend sich die aktuellen Angebote in der eigenen Wohngegend anzusehen und zu schauen, was die lieben Nachbarn alles so verscherbeln.

Geben Sie einen Kommentar ab