So setzt man seinen Gebrauchtwagen zum Verkauf richtig in Szene

Juni 25th, 2010  |  Veröffentlicht in Tipps und Tricks

Fahrzeug by flickr, christian.kloeppelEtliche Menschen verkaufen ihren Gebrauchtwagen über das Internet. Hierbei spielt natürlich die Präsentation eine entscheidende Rolle. Der Text sollte aussagekräftig und so ehrlich und detailliert wie möglich sein.

Auch das Foto bzw. die Fotos sind von enormer Bedeutung, denn der Text kann noch so gut sein, wenn das Bild auf den ersten Blick eher abschreckt. Daher sollte man sich beim Fotografieren des Wagens Zeit nehmen und ein paar kleine Tricks beachten.

Zunächst einmal sollte man den Wagen vor dem Fotografieren reinigen. Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände oder gar Müll im Innenraum liegen, denn das Auto soll ja für den Käufer den Eindruck hinterlassen ihm gehöre der Wagen schon. Persönliche Gegenstände gehören demnach nicht mit aufs Bild.

Das Foto selbst macht man am besten auf einer freien Fläche. Ein leerer Parkplatz eines Supermarkts ist zum Beispiel ideal. Tagsüber und bei bedecktem Himmel ist das Licht am besten. Bei Sonneneinstrahlung kommt es zu unerwünschten Reflexionen.

Mindestens zwei Autolängen Abstand sollte man beim Fotografieren zum Wagen halten. Das erste Bild macht man am besten schräg von links vorne. Die Räder schlägt man dabei nach rechts ein um sie besser sehen zu können. Das zweite Motiv zeigt das Auto von schräg hinten rechts. Hinzu kommen noch Bilder direkt von vorne, von der Seite, sowie vom Innenraum und den Ausstattungsdetails.

Im Bildbearbeitungsprogramm muss danach noch unbedingt das Autokennzeichen unkenntlich gemacht werden!

Geben Sie einen Kommentar ab