Von der Altkleidersammlung zu neuen Klamotten

Dezember 28th, 2009  |  Veröffentlicht in Aus alt mach neu

Ganz klar, Second Hand ist der Trend diesen Winter. Doch was wird aus Klamotten, die man gar nicht mehr tragen kann oder will? Entweder man bringt sie in den nächsten Laden oder man gibt sie in die Altkleidersammlung. Wir haben uns gefragt, was eigentlich auch den alten Klamotten wird und ob man diese nicht in neue Kleider umwandeln kann. Und prompt sind wir auch auf die passende Antwort gestoßen. In Zukunft wird wohl das eine oder andere recycelte Kleidungsstück auf uns zu kommen…

Circa die Hälfte der Altkleider sind noch tragbar und für den Wiedergebrauch geeignet. Die anderen “Resttextilien” werden entweder verwertet (z.B. als Dämmstoffe im Automobilbau) oder sie werden entsorgt. Zukünftig soll es eine weitere Alternative geben: Aus alten Kleidern werden neue Kleider gemacht.

Niederländische und deutsche Partner arbeiten an einer Fertigungskette, die Alttextilien über einige Stationen zu neuen Textilien bearbeitet. Zuerst werden wiedertragfähige Kleidungsstücke per Hand aus Altkleidersammlungen aussortiert. Der Rest wird einer automatischen Sortieranlage zugeführt, die die Textilien nach Materialart und Farbe trennt. Je reiner die Sortierung desto höher der Marktwert des Ausgangsmaterials.

Nach dem Sortieren werden die Altkleider zerrissen und aus den Fasern werden neue Fäden gesponnen. Die Fäden werden zu neuen Stoffen gewebt, die anschließend zu neuen, hochwertigen Textilien verarbeitet werden.

Ganz schön clever und garantiert grün!

Geben Sie einen Kommentar ab